Landesarbeitskreise

Die Landesarbeitskreise (LAKs) sind vom Landesvorstand eingerichte Gruppen, die über die inhaltliche Ausrichtung der JuLis NRW diskutieren. Die LAKs dürfen zwar nicht selbst nach außen hin auftreten, können aber eigene Anträge auf Landeskongressen einreichen.

Die LAKs laden regelmäßig zu Treffen ein, bei denen ein ausgewähltes Thema im Mittelpunkt steht. Oft sind auch bekannte Personen als Referenten eingeladen. Jedes Mitglied, auf Anfrage auch Interessenten, kann an den Treffen teilnehmen!

Die Einladungen erhaltet Ihr unverbindlich über die eGroups der jeweiligen LAKs. Wenn Ihr Fragen habt oder mehr Infos haben wollt, schreibt einfach dem entsprechenden LAK-Leiter eine Email, er/sie beantwortet sie gerne!

Mehrere Male im Jahr treffen sich alle LAKs entweder zu einem gemeinsamen Oberthema oder zu einer längeren Diskussionsrunde. Genügend Zeit zum ausführlichen diskutieren bieten etwa die jährlich stattfindenden politisch-programmatischen Wochenenden des JuLis NRW. Wann genau das nächste PPW stattfindet, könnt ihr unter der Rubrik ‚Termine‘ nachlesen.

Generell gilt, dass jeder mitmachen kann. Auch ohne Vorwissen. Hauptsache du hast Lust!


Im Folgenden eine Übersicht über alle Landesarbeitskreise und deren Leiter:

LAK Technologie schützt umwelt

Die Debatte um den Klimawandel ist momentan allgegenwärtig und spätestens seit der Friday for Future Bewegung so gut wie tagtäglich in den Medien. Und das ist auch gut so. Denn Umweltschutz und Maßnahmen gegen den Klimawandel gehören zweifelsfrei zu den größten Herausforderungen der Zukunft. Junge Liberale sind sich einig, dass wir Lösungen und Antworten brauchen, die nicht in Denkverboten enden und nationale Grenzen überwinden.
In diesem LAK wollen wir uns vor allem auf zwei wesentliche Aspekte im Umweltschutz konzentrieren, auf Energie- und Antriebstechnolgien sowie den Müllkreislauf. Deswegen beschäftigen wir uns beispielsweise detailliert mit der Energiewende und neuen Alternativen. Im Zentrum des LAKs soll der technische Fortschritt als Schlüssel für Lösungen in der Klima- und Umweltfrage dienen. So richten wir den Blick auch auf moderne Antriebstechnologien. Der Elektromotor ist sicherlich schon einmal ein guter Anfang für den innerstädtischen Verkehr, aber eben auch längst nicht das Allheilmittel – wie es durch linke Parteien gerne vermittelt wird.
Der LAK soll ebenfalls eine Alternative zum jetzigen politischen Diskurs um die besten Antworten auf den Klimawandel bieten. Wir diskutieren sachlich, wägen auch zwischen sozialen und wirtschaftlichen Interessen ab und blicken mit voller Zuversicht in die Zukunft.

Infos zu den geplanten Veranstaltungen, Diskussion und vieles mehr gibt es direkt in der WhatsApp-Gruppe 👉 https://chat.whatsapp.com/IFsqiAbiSec7P83SeaDMCm

LAK Sicherheit und freiheit

Wir leben in sicherheitspolitisch hoch brisanten Zeiten. Während sich die globale Sicherheitslage drastischer denn je verändert, müssen wir Junge Liberale dazu beitragen, dass dabei die liberale Vernunft aber vor allem unsere freiheitlichen Werte im Vordergrund bleiben und unser sicherheitspolitisches Handeln leiten. Deshalb müssen wir besonders die Debatte um das Spannungsverhältnis zwischen Freiheit und Sicherheit führen und uns für Bürgerrechte stark machen.
In dem LAK „Sicherheit und Freiheit“ wollen wir uns deshalb mit der Frage auseinandersetzten, wie unsere Antwort auf die sicherheitspolitischen Herausforderungen unserer Generation aussehen soll und wie wir mit den auf Angst ausgerichteten Reaktionen von Populisten umgehen müssen.
Ziel des LAK ist es, sicherheits- und verteidigungspolitische Ideen auf Grundlage unserer liberalen Werte auszuarbeiten und uns für eine faktenbasierte statt   emotionsbasierte Sicherheitsstrategie einzusetzen.

Infos zu den geplanten Veranstaltungen, Diskussion und vieles mehr gibt es direkt in der WhatsApp-Gruppe 👉 https://chat.whatsapp.com/FZLIHSVtTA21T4MGiFy57f

LAK Arbeitsmarkt und soziales

Dem deutschen Arbeitsmarkt ging es in den vergangenen Jahren so gut wie selten zuvor – trotzdem scheinen einige Personengruppen auf der Strecke zu bleiben. Die sogenannte Sockelarbeitslosigkeit ist ein konstanter Bestandteil der Arbeitslosenstatistik und wird zumeist als unveränderliche Konstante behandelt. Zudem haben die vergangenen Monate und Jahre gezeigt, dass die Integration von geflüchteten Menschen deutlich langsamer verläuft, als angenommen. Das aktuell verringerte Wirtschaftswachstum und insbesondere die Schwierigkeiten der deutschen Automobilbranche zeigen bereits jetzt Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt und die Bundesagentur für Arbeit erwartet in den kommenden Monaten steigende Arbeitslosenzahlen. Deshalb ist es nun allerhöchste Zeit sich mit Möglichkeiten und Konzepten zu beschäftigen, die den Arbeitsmarkt liberalisieren, Chancengerechtigkeit schaffen und Leistungswillen honorieren um liberale Antworten auf soziale Fragen zu finden.

Wir als Junge Liberale möchten die Gründe für die ungleichen Zugangschancen zum Arbeitsmarkt beleuchten und uns dabei auf verschiedene Zielgruppen fokussieren. Insbesondere die Integration von geflüchteten Menschen, Langzeitarbeitslosen, sowie Jugendlichen möchten wir genauer betrachten und dabei liberale Lösungen für eine bessere Chancengerechtigkeit erarbeiten. Wir wollen Menschen zu eigener Leistung motivieren und zu befähigen statt das Feld der linken Bevormundung zu überlassen.

Infos zu den geplanten Veranstaltungen, Diskussion und vieles mehr gibt es direkt in der WhatsApp-Gruppe 👉 https://chat.whatsapp.com/FzpbFmr1K75IJd5P3Al2EB

LAK Bildungspflicht und lebenslanges lernen

Die Digitalisierung ist in der heutigen Welt mehr als angekommen – das kann niemand mehr leugnen. Digital leben bedeutet für uns und gerade für die kommenden Generationen nicht mehr, sich umzustellen, es ist unser Alltag. Nur in der Bildung, die uns auf dieses Leben vorbereiten soll, scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Wir fragen uns: Wie kann der Wandel auch in der Bildung gelingen? Wir brauchen Bildung in einer digitalisierten Welt, nur Digitalisierung in der Bildung reicht nicht aus. Dadurch entstehen ganz neue Fragen, die es zu beantworten gibt.

Braucht es überhaupt noch eine verpflichtende Institution Schule, wenn Wissen und zu erlernende Kompetenzen überall und zu jeder Zeit verfügbar sind? Oder sollte man hingegen zur Bildung der Kinder verpflichten? Welche Rolle soll der Lehrende in diesem (neuen) Prozess spielen? Man ist nie ausgelernt; wann sollte der Bildungsweg eigentlich anfangen und wie wird er bezogen auf „Lebenslanges Lernen“ aussehen?

Unser Bildungssystem muss mit der Zeit gehen – nur so kann es uns auch noch übermorgen auf unserem Lebensweg unterstützen und weiterbilden. Und nichts Geringeres ist unser Ziel.

Infos zu den geplanten Veranstaltungen, Diskussion und vieles mehr gibt es direkt in der WhatsApp-Gruppe 👉 https://chat.whatsapp.com/FCgBamQoaJzJmUdkc8QFG1

LAK DIgitale Chancen der verwaltung

Die Digitalisierung erreicht mehr und mehr Lebensbereiche und schafft es durch Innovationen das Leben einfacher uns besser zu machen. Doch die Verwaltung in Deutschland bleibt von diesem Trend bisher größtenteils unberührt und erschwert das Leben der Bürger und Unternehmer heute mehr, als sie hilft. Das muss sich ändern und NRW muss die Chancen dabei ergreifen! Ob schlicht einfachere Prozesse für Bürger oder bessere Rahmenbedingungen für Unternehmer mit Open Data: Chancen für Verwaltung sind stets Chancen für Bürger!

Infos zu den geplanten Veranstaltungen, Diskussion und vieles mehr gibt es direkt in der WhatsApp-Gruppe 👉 https://chat.whatsapp.com/BtvLN01EHyOKRjdkQMWISz

LAK Gelungene Integration

Dass Zuwanderung in Deutschland ein Thema ist, wurde nicht zuletzt in jüngster Vergangenheit deutlich. Die Debatte um den Zuwanderungsstrom 2015 spaltete unser Land in das Lager der Willkommens- und das der Abschottungskultur. Wir als Liberale sehen unsere Aufgabe darin, den Wind aus der Diskussion zu nehmen, sie auf eine sachliche Ebene zu bringen und uns konkret mit Lösungsvorschlägen auseinanderzusetzen. Wenn du auch genug von populistischen Forderungen hast und dich für das Thema Integration interessierst, bist du in diesem LAK genau richtig. Vorkenntnisse sind nicht notwendig, denn gemeinsam werden wir uns mit diversen Referenten austauschen, damit sich alle fundiert einbringen können. Der Schwerpunkt wird folgender sein: In unterschiedlichen Lebensbereichen wird zugewanderten Menschen in Deutschland ein Zugang in die Gesellschaft ermöglicht: sei es die Schule, im Sport, auf der Arbeit oder in der Religion. Dabei können die verschiedenen Institutionen Chancen aber auch Gefahren für die gelungene Integration darstellen. Der LAK geht dazu mit verschiedenen Beteiligten ins Gespräch und beschäftigt sich damit, wie sich Gefahren vermeiden und Chancen fördern lassen. Denn die deutsche Staatsbürgerschaft zu besitzen, bedeutet leider immer noch nicht auch automatisch an der Gesellschaft teilhaben zu können und dadurch mit- und nicht nebeneinander zu leben.

Infos zu den geplanten Veranstaltungen, Diskussion und vieles mehr gibt es direkt in der WhatsApp-Gruppe 👉 https://chat.whatsapp.com/HfUggkSGBxC26MawVqMyG7