Aktuelle Ausgabe

Hier zeigen wir euch vier mal jährlich unser Mitgliedermagazin, das JULIMAGAZIN! Gefüllt mit aktuellen politischen Inhalten, gesellschaftlichen Themen und Neuigkeiten aus den JuLi-Verbänden, wird es dir alle drei Monate per Post nach Hause geschickt. Wenn du etwas stöbern möchtest, findest du in unserem Ausgabenarchiv die älteren Magazine! Viel Spaß!


AUSGABE 02/2019

Liebe JuLis,

„hast du einen Opa, schick ihn nach Europa“. Das Image der EU und des Europaparlaments könnte für weite Teile der Bevölkerung durchaus besser sein. Graue Eminenzen, Bürokratie, gekrümmte Gurken und Entscheidungen gegen den Willen einer lauten Mehrheit der Bevölkerung. Natürlich wissen wir, dass nichts schädlicher ist als ausgeprägte Skepsis der EU gegenüber. Natürlich wissen wir aber auch, dass Europa in diesem Mai vor einer Richtungswahl und durch die ständigen Brexit-Turbulenzen Tag für Tag vor der Zerreißprobe steht. So ist das Verhalten der CDU um Axel Voss in der Urheberrechtsreform-Debatte eine miserable Werbung für die Europawahl. Auch die stetige Berichterstattung über den Austritt, Nicht-Austritt, Verschub oder Kollaps des Brexits macht die gegenwärtige Stimmungslage nicht gerade unfreundlicher für Populisten.

Die FDP reagiert, fernab zahlreicher fragwürdiger Aussagen von Christian Lindner, hervorragend. Unsere neue FDP-Kampagne ist nicht modisch schwarz-weiß, sondern bunt, vielfältig und leuchtend. Genau so beschreibt auch unsere JuLi-Spitzenkandidatin Svenja, die in diesem Magazin das Comeback des Formats „Interview ohne Worte“ begeht, Europa. Sie kandidiert auf Listenplatz zwei und Moritz Körner auf Listenplatz vier. Damit sendet die FDP ein klares Signal: Junge Menschen brennen für Europa und wollen es gestalten, während der Opa vieles machen kann, aber unter keinen Umständen nach Europa geschickt wird. Auch dahinter finden sich viele junge Kandidaten. Gerade NRW geht dabei voran. So präsentieren sich in diesem Magazin kompakt alle JuLi-Asse für Europa und erzählen, ob sie Günther Oettinger lieber mit einer Paintballkugel liebevoll treffen möchten oder ihn zum Thema Uploadfilter zur Rede stellen möchten.

Auch unsere Autoren brennen für Europa. Anne will ein Europa, das nicht nur Politik-Nerds, sondern wirklich jeden abholt. Patrick debattiert in unserem Format „Pro vs. Kontra“ darüber, ob nicht bald auch Länder wie Israel oder gar Australien Mitglied der EU werden könnten, während Simon die riesigen Chancen Europas für den Umweltschutz skizziert. Marc zeigt uns zudem seine Vorschläge, wie die EU sich formal neu aufstellen sollte, um demokratischer und bürgernäher zu werden. Aber da es bei keinem Thema sinnvoll ist, grundsätzlich immer in euphorische Jubelstürme zu verfallen, zeigt Alex, warum die Vorstellung einer EUdSSR wenig reizvoll ist, und Fabian erklärt, was an der EU auch problematisch ist.

Doch da auch nationale Politik immer eine Rolle spielt, zeigt euch Léon auf unserer letzten Seite mit einem Augenzwinkern, welche Politiker er in seinem Horror-Bundeskabinett sieht. In diesem Sinne wie immer: viel Spaß bei der Lektüre,

 

Euer Tim

Ganzes Heft herunterladen


Du hast Fragen, Anregungen oder Kritik zum JULIMAGAZIN? Dann wende dich an Tim, unseren Chefredakteur!

Tim Schütz

Chefredakteur des JULIMAGAZINS

Aufgaben
- Redaktionelle Verantwortung für das "JULIMAGAZIN"
- Auswahl von Debattenthemen und Textbeiträgen
- Redigieren, korrigieren und kürzen von Artikeln
- Pflege des Autorenverteilers
- Mitverantwortung für Layout und Postversand
Informationen ein-/ausblenden